Wir werden
unterstützt von
Thors Schmiede

Der Kämpferbund der Rhosow

 

Willkommen beim Kämpferbund der Rhosow.

 

Wir sind ein Zusammenschluss von Darstellern aus Schleswig-Holstein und teilen das Hobby des Reenactment bzw. des sog. Living History. Wir sind kein Sippenverband sondern eine Gruppe von Kämpfern, die unter einem Schild zusammen trainieren und nebeneinander im Schildwall stehen.

 

Als Schau- und Freikampfgruppe liegt unser Schwerpunkt auf dem Linienkampf im Schildwall, sowie dem Einzelkampf, z.B. im Circle oder als "Holmgang".

 

Je nach Absprache auf den Veranstaltungen kämpfen wir nach den unterschiedlichen Systemen des Reenactment-Fechtens, z.B. nach Codex-Belli 2010 oder Huscarl.

 

Die Darstellungen unserer Mitglieder kommen aus dem Bereich des Frühmittelalters der Wikinger, der Rus/Waräger und der Slawen.

 

 

Vieh stirbt
Verwandte sterben
jeder Mann ist sterblich.
Was aber niemals stirbt
ist der Ruhm
einer grossen Tat.

 

Hávamál

Der Name Rhosow

Wer sind oder waren die Rhosow? Woher haben wir unseren Namen? Rhosow bedeutet frei übersetzt "Söhne des Rhos".

Zur Person des Rhos gibt es eine geschichtliche Erwähnung aus dem Jahr 839. So war Rhos wohl angeblich der Anführer einer großen Kampfgruppe von Svear (schwedisch-stämmige Wikinger), die sich, von Byzanz kommend, in den slawischen Gebieten "herumtrieben" und dann irgendwann den Rhein abwärts fuhren und so bis zum heutigen Ingelheim vordrangen.

So sind wir also die abenteuerlustigen und umtriebigen Nachfahren des Rhos - die Rhos Söhne.

Dies ist ein Fülltext über Wikinger, Waräger, Rus, Reenactment-Fechten, Schaukampf und Freikampf, über den Schildwall und den Kampf im Circle of Honor oder Circle of Treachery.

 

Der Schild

Unser Schild stellt das Donnerzeichen des slawischen Gottes Perun da. Perun ist die Entsprechung des nordischen Gottes Thor und einer der wichtigsten und mächtigsten Götter des slawischen Pantheons.

DIe sog. Wikinger werden als eher pragamatisch beschrieben, was ihren Glauben angeht. War man also in der Fremde und die alten Götter weit entfernt, so opferte man zusätzlich den einheimischen Göttern - es konnte ja schließlich sein, dass diese vor Ort mehr Macht besaßen, als die Asen und Wanen daheim. Da unsere Darstellung im slawischen Raum angesiedelt ist, unsere Götter also sehr weit entfernt sind, so verlassen wir uns auch auf den Schutz von Perun. So tragen wir um den Hals sowohl den Hammer Mjölnir als auch die Zeichen Peruns - sicher ist sicher!

Die rote Grundfarbe unseres Schildes ist eine der am häufigst gefundenen Bemalungen und das Gelb strahlt weithin sichtbar auf dem Schlachfeld!

 

letzte Aktualisierungen und Veränderungen auf unserer Seite:

 

14.02.2017

hinzugefügt: Frank

16.02.2017

hinzugefügt: Seite für Veranstalter

28.03.2017

hinzugefügt: Galerie und Video - Training Schuby

10.04.2017

geändert: Header-Grafik

hinzugefügt: Videos vom Training am 09.04.

12.04.2017

hinzugefügt: Bau eines Rundschildes.pdf (Download-Bereich)

02.05.2017

hinzugefügt: Erik, Totzke, Knud, Presseberichte und Galerie Eröffnung Dom Markt Schleswig

03.05.2017

hinzugefügt: Helge

16.05.2017

hinzugefügt: Heiko, Dirk

07.06.2017

hinzugefügt: Timo, Simon, Video vom Training am 04.06.

13.06.2017

hinzugefügt: Presseartikel, Galerie und Video vom "Gastspiel" am Kreismuseum Plön, vom 11.06.

22.06.2017

hinzugefügt: Jörn

Eine Anmerkung zu den Inhalten:

Die auf unserer Seite verwendeten Inhalte in Wort und Bild dürfen nicht ohne unsere ausdrückliche Erlaubnis verwendet werden.

Die Großzahl der Fotos wurden uns zur Verfügung gestellt von John Kage - Awesome Arts und Kati Knop - Katigraphy - vielen Dank!

 

Wir haben die Aachener Erklärung unterzeichnet.

Eine Selbstverpflichtung für Weltoffenheit, politische, ideologische und religiöse Neutralität im Reenactment bzw. Living History.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jan Breede + Arnd Graba